Familienminister Stefan Grüttner besucht Einschulungsfeier

Wächtersbach. Familienminister Stefan Grüttner hat heute die Einschulungsfeier der Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach besucht und die angehenden Fünftklässler herzlich im neuen Schuljahr begrüßt: „Heute beginnt die zweite Etappe auf eurem Weg in die Zukunft“, sagte der Minister. „Noch ist in der neuen Schule alles ungewohnt und fremd, aber ich bin sicher, dass Ihr nach einer kurzen Zeit des Eingewöhnens bemerken werdet, wie viel Interessantes und Spannendes es an der neuen Schule zu entdecken gibt.“

Stefan Grüttner wünschte den Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer Schullaufbahn. Er überreichte ihnen als kleines Geschenk der Landesregierung „Durchstarter-Taschen“, mit Schulheften, einem Stundenplan, verschiedenen Stiften oder Büchern. Auch an die Eltern und Lehrer richtete sich der Minister. „Leitgedanken unserer Bildungspolitik sind die Wahlfreiheit sowie die individuelle Förderung und intensive Unterstützung Ihres Kindes. Daher werden wir auch im Schuljahr 2017/2018 auf eine gezielte Investition in aus unserer Sicht besonders wichtige Bildungsschwerpunkte setzen.“ Schwerpunktmäßig nannte Grüttner den weiteren Ausbau der Ganztagsbetreuung in Hessen, die im neuen Schulljahr von zwei Dritteln aller Schulen angeboten wird. Außerdem gibt es 25 neue inklusive Schulbündnisse und weitere zusätzliche Lehrerstellen für die Umsetzung der Inklusion. „Und nicht zuletzt liegt unser Fokus weiterhin auch auf der großen Integrationsherausforderung für die nach Hessen geflüchteten Kinder und Jugendlichen. Nachdem viele von ihnen nun die notwendige Sprachförderung erhalten haben, gilt es nun, sie in den ‚normalen‘ Schulalltag und die Schulgemeinschaft zu integrieren.“ Bereits seit 1999 ist es gute Tradition, dass Kabinettsmitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn eines neuen Schuljahres Einschulungsfeiern in ganz Hessen besuchen.

Nach oben